duroVENT - Der vollautomatische Heizkörperentlüfter

Die Ventile entlüften automatisch und kontinuierlich wasserführende Systeme, wie Heizkörper, Rohrregister, Rohrleitungen, Kessel, Behälter sowie Fuß- bodenheizungsverteiler.

  • spart wervolle Energie
  • keine Verschmutzung durch Spritzwasser
  • kein störendes "Heizungs-Gluckern" mehr
  • kein lästiges Möbelrücken

Ausführliche Produktinformationen finden Sie hier

Die Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen finden Sie hier

19.99€

Inhalt: 5 Stück

Zur Bestellung


FAQ

Der duroVent funktioniert komplett automatisch, d.h. nach dem einmaligen Einbau ist keine weitere manuelle Entlüftung oder ähnliches mehr notwendig. Im Entlüfter sind sog. Quellscheiben eingebaut, die sich bei Kontakt mit Wasser vollsaugen und ausdehnen. Dadurch wird das Ventil verschlossen. Es tritt dabei kein Wasser aus (bei der erstmaligen Inbetriebnahme können ein paar Tropfen entweichen). Sollte sich nun Luft im Heizkörper sammeln, so trocknen die Quellscheiben, ziehen sich zusammen und das Ventil öffnet sich. Nun wird die Luft innerhalb des Heizkörpers hinausgepresst. Sobald die Quellscheiben wieder mit Wasser in Berührung kommen fängt der Prozess von vorne an
Entweder liegt Ihnen die Größe in Zoll vor oder Sie messen das Gewinde Ihres alten Entlüfters. Das Gewinde des ½ Zoll Ventils hat einen Durchmesser von ca. 2,1 cm, das 3/8 Zoll Ventil einen Durchmesser von ca. 1,6 cm, das ¼ Zoll Ventil von ca. 1,2 cm und das 1/8 Zoll Ventil von ca. 0,9 cm.
Grds. nein, es reicht wenn Sie den jeweiligen Heizkörper druckfrei machen. Dies können Sie durch Zudrehen der Anschlussstücke (Zu- und Ablauf). Danach sollten Sie mit Ihrem alten Entlüfter den jeweiligen Heizkörper nochmals entlüften bis kein Wasser mehr austritt. Nun können Sie Ihren alten Entlüfter problemlos ausbauen. Siehe auch Installationsanleitung.
In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der innenliegende Silikondichtungsring nach Jahren undicht wird. Dann kann das Einsatzstück des Ventils durch ein neues ersetzt werden, ohne dass das ganze Ventil ausgewechselt werden muss. Im Extremfall könnten sich auch Feststoffe aus der Heizungsanlage w. z. B. Kupferspäne oder Kristalle zwischen Ventilwand und Quellscheiben schieben und an dieser Stelle bei Wasserzutritt das Aufquellen behindern bzw. verhindern, was u. U. zur Undichtigkeit des duroVents führen könnte.
Grds. ja. Sollte das Heizungswasser stark verunreinigt sein bzw. einen hohen Anteil Frostschutzmittel enthalten kann es zu Kristallbildungen an den Quellscheiben des duroVents kommen. Dies kann im Extremfall dazu führen, dass sich das Ventil zusetzt und nicht mehr automatisch entlüftet. Eine manuelle Entlüftung ist jedoch auch dann noch ohne weiteres möglich.
Bei normalem Heizungswasser nahezu unbegrenzt. Bei stark verunreinigtem Heizungswasser bzw. bei hohem Anteil von Frostschutzmitteln entsprechend kürzer (Erklärung:Verkleben der Quellscheiben und dadurch Verlust der Quellfähigkeit).
Damit Ihre Heizungsanlage wirklich vollständig entlüftet wird, empfehlen wir alle Heizkörper auszustatten.
Die Ventile in der Größe ½ Zoll sind selbstdichtend. Andere Größen müssen zusätzlich abgedichtet werden.
Die Quellscheiben bestehen aus neuartigen kunstfaserverstärkten Zellulosescheiben.
Der Vertrieb erfolgt einzig über die DURO GmbH.
Grds. kann jeder Entlüfter auch zum Belüfter werden, d.h. über den duroVent kann auch Luft in den Heizkörper gelangen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn der Druck im Heizkörper geringer ist als der atmosphärische Druck im Zimmer (ca. 1 bar), z. B. bei Defekt der Heizungsanlage. Wenn die Heizungspumpe einwandfrei funktioniert, produziert sie einen ausreichenden Druck im Heizkörper, so dass keine Luft in den Heizkörper eindringen kann. Bitte beachten Sie, dass Sie pro 10 Meter Höhenunterschied zwischen Ihrer Durckanzeige und dem jeweiligen Heizkörper 1 bar Druck aufgrund des Höhenunterschieds verlieren.
Um den Preis für unsere Kunden so gering wie möglich zu kalkulieren, verzichtet die DURO GmbH auf den Aufbau einer eigenen Mahnabteilung. Bei Lieferung gegen Rechnung kommt es erfahrungsgemäß immer zu Zahlungsausfällen, was das Produkt insgesamt für alle Kunden teurer macht. Eine Lieferung per Nachnahme ist zwar grds. möglich, erhöht jedoch die Frachtkosten erheblich.
Über den duroVent wird nicht mehr Wasser an die Umwelt abgegeben als an einem normalen Gewinde. Der Wasserverbrauch durch Verdunstung liegt im Mikroliter Bereich.
Die Dauer hängt von Umwelteinflüssen wie z.B. der Luftfeuchtigkeit im Raum ab. Grds. dauert ein Trocknen der Quellscheiben ca. 3 Std., max. 6 Std.